Hamburger Yachtversicherung News https://www.schomacker.de/ Latest news from Hamburger Yachtversicherung Schomacker de Hamburger Yachtversicherung News https://www.schomacker.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.schomacker.de/ 18 16 Latest news from Hamburger Yachtversicherung Schomacker TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Fri, 01 Oct 2021 09:13:25 +0200 Oktober 2021 Newsletter https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/65.html Themen: Yacht-Rechtsschutz, Offene Fragerunde, Winterlager, KFZ-Versicherung, Kurioses, Azubine... Bitte downloaden Sie sich unseren aktuellen Newsletter.

]]>
Fri, 01 Oct 2021 09:13:25 +0200
CHARTER-TÖRN FÜRS KOMMENDE JAHR SICHERN https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/64.html Versicherungen für Crews Die Reisesaison ist in vollem Gange. Viele Törns, die im letzten Jahr ausfallen mussten, werden jetzt nachgeholt. Diese Schiffe fehlen natürlich für neue Buchungen. Wir empfehlen allen Chartercrews, jetzt schon fürs kommende Jahr zu buchen. Nach Rücksprache mit einigen Charteragenturen zeigt sich, dass auch für 2022 schon eine große Nachfrage in allen Revieren herrscht und viele Yachten ausgebucht sind - die Kosten für die Törns könnten eher teurer werden.

Wir alle hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder im normalen Rahmen Urlaub machen können. Dennoch ist es wichtig, bei Abschluss des Vertrages gezielt mit der Charteragentur mögliche Szenarien für eventuelle Lockdowns, Grenzschließungen oder sonstige Pandemie-Eventualitäten zu besprechen. Sollten Verschiebungen von Törns wieder nötig sein, wird so niemand sein Geld verlieren. Unsere Versicherungen lassen sich - wie auch in den letzten beiden Saisonsanalog zu den Törns verschieben.

Essentiell für den Chartertörn ist die Skipper-Haftpflicht-Versicherung, denn sie schließt Deckungslücken, falls beispielsweise ein Schaden am Boot aufgrund grober Fahrlässigkeit abgelehnt wird. Außerdem sind Ansprüche der Crew untereinander abgedeckt. Sollte also ein unglückliches Manöver zu einer Verletzung eines Crewmitglieds führen, sind etwaige Ansprüche gegen den Skipper abgesichert. Eine Privathaftpflichtversicherung deckt diese Schäden in der Regel nicht. Sollte der Skipper inklusive seiner Crew keine entsprechende Versicherung abschließen, steht womöglich eine Haftung mit dem persönlichen Vermögen im Raum. Dieses Risiko sollte jeder Skipper mit dem Abschluss einer Skipper-HafptflichtVersicherung ausschließen. Die Deckung für die Skipper-Haftpflicht-Versicherung ist auch als 3-Tage-Tarif möglich, ab Euro 49,50 ist der kurze Törn versichert.

Fast alle Vercharterer verlangen vor Übernahme der Yacht eine Kaution zur finanziellen Absicherung von potentiellen Schäden – und die passieren leider manch- mal schnell. Um Unstimmigkeiten am Ende des Törns zu vermeiden, empfiehlt die Charterversicherungs-Expertin Katja Pilski den Abschluss einer Kautionsversicherung. „Wenn der Vercharterer die Kaution einbehält, gibt es häufig Ärger. Damit die Erholung nicht gleich flöten geht, spart diese Absicherung viele Nerven.“ Kautionen bis 8.000 Euro lassen sich absichern, auf Anfrage auch bis zu 10.000 Euro.

Wer keine ausreichende Unfallversicherung hat, kann sich speziell für den Chartertörn absichern. Die Prämien sind gering, die Versicherungssummen hoch, enthalten ist eine weitreichende Deckung inklusive medizinisch notwendiger Rücktransporte, tauchtypische Gesundheitsschäden und Abbergungen auch bei Verdacht auf Herzinfarkt und Schlaganfall.

Bis auf die Reiserücktrittskosten-Versicherung, die mit der Buchung des Törns bzw. maximal 14 Tage danach abgeschlossen werden muss, können die Charterdeckungen last minute am Steg bei der Übergabe noch abgesichert werden. Einfach per Smartphone im Chartershop auf www.schomacker.de die gewünschten Leistungen auswählen und der Törn kann beginnen.

Der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung bei der Buchung ist für viele Chartercrews selbstverständlich, denn so kann verhindert werden, dass der Skipper und die ganze Crew auf den Kosten des Törns sitzenbleiben, falls jemand ausfällt. Enthalten ist ebenfalls die Versicherung gegen Reiseabbruch - falls beispielsweise eine Lebensmittelvergiftung die Fortsetzung der Reise unmöglich macht. Ganz wichtig zu wissen: Die Reiserücktrittskosten-Versicherung zahlt den Ausfall der gesamten Charter, wenn der Skipper oder seine engsten Angehörigen erkranken oder verstorben sind, bei Arbeitslosigkeit oder bei Antritt eines neues Jobs aus der Arbeitslosigkeit, bei Impfunverträglichkeit und auch bei erheblichen Schäden am Eigentum des Versicherten. Immer versichert ist eine Erkrankung an Covid-19. Ferner den Ausfall eines beliebigen Crewmitglieds aus den oben genannten Gründen (hier wird der anteilige Betrag an der Charter erstattet). Falls besonders vereinbart, ist der Rücktritt von der gesamten Reise auch bei Ausfall eines Crewmitglieds möglich - ebenfalls aus den oben genannten Gründen. Wenn also der Skipper erkrankt, zahlt die Versicherung. Ist er in Quarantäne, ist das keine Erkrankung und die Versicherung muss dafür nicht zahlen. Auch Angst vor einer möglichen Erkrankung ist kein Grund für den Nichtantritt einer Reise. Die Reiserücktrittskostenversicherung zahlt auch nicht bei Eingriffen von hoher Hand (das sind zum Beispiel Grenzschließungen, Einreise- oder Beherbergungsverbote).
Reisekosten lassen bis zu einer Höhe von 10.000 Euro absichern, auf Anfrage auch darüber hinaus.

Sollte der Törn aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen müssen, finden sich Lösungen: Wenn die Charterreise umgebucht werden kann, sollten die Crews sich umgehend bei der Hamburger Yacht-Versicherung melden, damit die gebuchten Versicherungen dem neuen Törn angepasst werden können. Wichtig ist, dass dies per Mail an charter@schomacker.de unbedingt vor dem ursprünglich geplanten Reisedatum erfolgt. Gibt es noch keinen neuen Termin, werden die gebuchten Versicherungen zunächst reserviert, die Versicherungen müssen nicht neu abgeschlossen werden. Liegt ein neues Reisedatum vor dem 31.12.2022 vor, werden die Versicherungen aktualisiert.

Achtung: Falls die Reise beim Vercharterer umgebucht wurde, gilt dies nicht als Neubuchung für den Versicherer. Die Abschlussfrist der Reiserücktrittskostenversicherung und auch der Insolvenzabsicherung von 14 Tage nach Reisebuchung bezieht sich auf die ursprünglich gebuchte Reise und nicht auf das Ausstellungsdatum der Umbuchung! Sofern die Reise noch im Jahr der Buchung stattfindet, kann der Versicherungsschutz aus der Reiserücktrittskostenversicherung ohne Mehrprämie verschoben werden. Findet der umgebuchte Törn erst im Folgejahr der Buchung statt, verlangt der Versicherer eine Mehrprämie, da der wesentlich längere Versicherungszeitraum ein höheres Risiko darstellt.

Alle Informationen rund um Versicherungen für Skipper und Chartercrews finden sich auf den Charterversicherungs-Seiten dieser Homepage. Selbstverständlich steht auch das Charterteam des Hamburger Fachmaklers für Fragen zur Verfügung.

]]>
Mon, 02 Aug 2021 08:53:00 +0200
Mai 2021 Newsletter https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/63.html Themen: Boots-Check, Chartern in der Pandemie, Gebrauchtbootkauf, Thalke Rothe...
Liebe Kunden und Freunde des Wassersports,

sehr gern hätten wir Ihnen unseren Frühjahrs-Newsletter coronafrei präsentiert. Aber wer hätte erwartet, dass uns die Pandemie so lange Zeit beschäftigt? Wir hoffen wie alle, dass wir bald in die Wassersportsaison starten können.

Mit diesem Newsletter haben wir Ihnen ein paar Informationen zum Saisonstart zusammengestellt. Für alle Fragen zu den Themen Yachtversicherung und Chartern stehen wir Ihnen jederzeit sehr gern zur Verfügung: per Telefon, per Mail und jetzt auch per Videokonferenz.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Ihre Crew der Hamburger Yachtversicherung Schomacker

]]>
Tue, 04 May 2021 09:06:29 +0200
Corona Info https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/61.html Update für Bootseigner und Charterkunden  

Hier finden Sie unsere aktuellen Infobroschüre für

Bootseigner und für Charterkunden.


Wir wünschen eine unbeschwerte Sasion 2021.

Das Team der Hamburger Yachtversicherung

 

]]>
Thu, 11 Mar 2021 09:28:26 +0100
Infoabend per Zoom https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/62.html Alles rund um die Yachtversicherung  

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen:

Wir setzen auf den persönlichen Austausch - da die Bootsmessen ausfallen, steigen wir nun virtuell ein ins Gespräch mit Ihnen. Sehr herzlich laden wir Sie ein zu unserer offenen Fragerunde rund um die Yachtversicherung mit unserem Spezialisten Alexander Haaße.


Am 18. März 2021 um 18 Uhr haben Sie die Möglichkeit über die Plattform Zoom, Alexander Haaße Ihre Fragen zu stellen.
Er wird Ihnen Rede und Antwort stehen und auch den einen oder anderen Tipp für Sie haben. 
 

Was müssen Sie tun?
Schreiben Sie eine kurze E-Mail an alexander.haasse@schomacker.de. Sie erhalten einen Link, der Sie direkt zur natürlich kostenlosen und unverbindlichen Videoberatung schaltet. Sowohl im Chat als auch im Gespräch können Sie teilnehmen. Sie benötigen keine Kamera, Herr Haaße ist über seine Kamera für alle Teilnehmenden sichtbar. 
 

Tauchen Sie ein die Welt der Yachtversicherung. Wir freuen uns auf einen kurzweiligen Abend mit Ihnen!

 
]]>
Mon, 01 Mar 2021 07:48:00 +0100
Wassersportmarkt 2021 https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/60.html Prognose trotz Entfall der boot positiv  

Mit der boot 2020 ging das Jahr richtig gut los. Eine erfolgreiche Messe in Düsseldorf, viele Anfragen und Abschlüsse in den ersten drei Monaten folgten. Und dann kam Corona. Nach dem ersten Schock und Lockdown wurde es für uns außerhalb des Charterbereichs dennoch ein gutes Geschäftsjahr, denn der Wunsch, mit dem eigenen Boot aufs Wasser zu gehen, wurde für viele Menschen im letzten Frühsommer immer größer. Mangels Alternativen an Fernreisen war für viele der Punkt erreicht, nun doch nicht mehr zu warten und ein eigenes Boot zu kaufen. Schließlich lässt sich einfacher kaum der Abstand zu anderen einhalten. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend auch im laufenden Jahr fortsetzen wird. An den Verkaufszahlen im Gebrauchtbootmarkt ist dies schon gut zu merken. Der Charterbereich beschränkt sich nach wie vor hauptsächlich auf deutsche Gewässer, wir erwarten für den Markt hier in den Sommermonaten eine gute Auslastung, zumal die Wassersportreviere in Deutschland wirklich attraktiv sind.
Die boot 2021 vermissen wir, aber natürlich gab es zur Absage keine Alternative. Wir freuen uns jetzt auf viele Gespräche mit bestehenden und neuen Kund*innen und sind uns sicher: Diese Wassersportsaison wird klasse!

 

]]>
Mon, 25 Jan 2021 10:27:00 +0100
WEIHNACHTSSPENDEN HELFEN AN VIELEN STELLEN https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/59.html Gute Nachrichten im Dezember Dieses Jahr hat uns allen viel abverlangt, persönlich, privat, geschäftlich. In dieser außergewöhnlichen und für alle schwierigen Zeit freuen wir uns, einfach einmal gute Nachrichten verbreiten zu können.

Auf Initiative von Florian Schulz, dem Sohn unseres Mitarbeiters Tim Schulz und dem Lehrer Herrn Hahn unterstützten wir das Niels-Stensen-Gymnasium in Hamburg-Harburg auf dem Weg in die Digitalisierung. Viele Schulen benötigen aktuell Hardware, um digitales Lernen für alle möglich zu machen. Da in unserem Büro am Zippelhaus neue Rechner fällig wurden, lag es nahe, die noch funktionierenden PCs dort einzusetzen, wo sie gebraucht werden. Und so wanderten 16 Computer nun nach Hamburg-Harburg und werden von den Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums genutzt.

Eine schon lieb gewonnene Tradition wird auch in diesem Jahr weitergeführt, denn an vielen Stellen werden Spenden dringender denn je gebraucht. Jedes Crewmitglied durfte eine gemeinnützige Organisation seiner Wahl nennen und dorthin wurden 100 Euro überwiesen. Die Spenden gingen zum Beispiel lokal an soziale Projekte für Hausaufgabenbetreuung, ans Kinderkrebszentrum vom UKE oder die Hamburger Tafeln, an ein Tierheim und die Obdachlosenhilfe, überregional an Ärzte ohne Grenzen und Hilfen für erkrankte Menschen.

Und dann gibt es ja noch die Weihnachtsspenden, die nun schon im zweiten Jahr unsere Weihnachtsgeschenke an unsere Geschäftskontakte ersetzen. Zwei Institutionen liegen uns besonders am Herzen: Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und die Deutsche Meeresstiftung. Mit der DGzRS verbindet uns natürlich auch unser Alltag im Büro, wenn Yachten abgeborgen werden müssen. Die Arbeit der Ehrenamtlichen der DGzRS ringt uns viel Respekt ab. Mit der Initiative zum Meereschutz verbindet die Deutsche Meeresstiftung viele Akteure und Aktivitäten, Politik und Unternehmen, um den Ozeanen eine Stimme zu geben. Das liegt natürlich in unser aller Interesse, denn die Folgen des Klimawandeln spüren wir auf und am Wasser mittlerweile doch deutlich.

]]>
Sun, 06 Dec 2020 15:51:55 +0100
Oktober Newsletter https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/58.html Themen: Boni für Empfehlung, KFZ-Versicherung Wechsel, Außenborder richtig sichern, Corona...  

Bitte downloaden Sie sich unseren aktuellen Newsletter

]]>
Fri, 09 Oct 2020 17:32:51 +0200
Unser Mai Newsletter https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/57.html Themen: Verspäteter Saisonstart, Rechnungen per E-Mail, Buch- und Fernsehtipp zu Yacht-Themen.  

Wochenlang fieberten wir mit den Crews, die nichts lieber wollten, als ihre Boote im Wasser zu sehen. Nun sind die Häfen und Schiffe endlich erreichbar. Achten Sie jetzt bitte aufs richtige Fahrtgebiet, einige Yachten werden in diesem Sommer vielleicht in anderen Revieren als bisher unterwegs sein. Auch wenn Sie Ihr Boot in diesem Jahr nicht nutzen können oder wollen, verzichten Sie bitte nicht auf den Versicherungsschutz!

Das Risiko eines Schadens in Hallen oder im Freilager durch Feuer, Einbruchdiebstahl oder Naturgewalten sollte nicht unterschätzt werden.

„DAS RISIKO FÜR EINEN SCHADEN AM BOOT IST AUCH AN LAND HOCH.“

Wer statt des Fernurlaubs in diesem Sommer ein größeres oder ein anderes Schiff möchte: der Gebrauchtbootmarkt ist groß und der Zeitpunkt für den Kauf daher gut. Gerade bei größeren Investitionen ist es allerdings sinnvoll, den Rat eines Experten wie zum Beispiel eines Yacht-Sachverständigen einzuholen. Wir helfen Ihnen gern mit entsprechenden Ansprechpartnern.

Bei allen Fragen zum Versicherungsschutz, zur Ermittlung der Versicherungssumme oder zu Änderungen in Ihren Verträgen melden Sie sich gern bei uns.

Den kompletten Mai Newsletter als PDF können Sie sich hier downloaden.

Möchten Sie diesen in Zukunft per Mail bekommen, so freuen wir uns über Ihre Anmeldung.

]]>
Mon, 18 May 2020 12:39:27 +0200
Corona wirbelt Pläne dahin https://www.schomacker.de//newsarchiv/aktuelles/eintrag/56.html FAQ für Charterkunden und Bootseigner Alle derzeit wichtigen Informationen für unsere Charterkunden haben wir in diesem PDF Corona-Informationen-Charterkunden-2020-04-07 zusammengestellt.
Fragen, die Ihre Kaskoversicherung betreffen, haben wir in dem Dokument HYV-Corona_Kasko-2020-04-09 zusammengefasst.
Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen Ihres Vertrages. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an einen unserer Ansprechpartner.

]]>
Wed, 18 Mar 2020 17:54:02 +0100